Freisinger Bank vor Ort bei humedica

Weil es das Herz berührt und glücklich macht

Eine ganz besondere Art von Teambuilding und Motivation, mit Sinnhaftigkeit und großem Nutzen, hat sich die Freisinger Bank überlegt. Sie hat fünf ihrer Mitarbeiter am 30.11.2017 freigestellt, um diese nach Kaufbeuren zur Hilfsorganisation humedica zu senden. Dort haben die fünf Kollegen einen ganzen Tag in der Lagerhalle die Päckchen der Aktion „Geschenk mit Herz“ kontrolliert und nach Alter und Geschlecht sortiert. Denn die Päckchen werden erst nach dieser Kontrolle wieder per LKW in die „Geschenk mit Herz“-Zielländer gebracht um dort Kindern in Not eine große Freude zu machen. Eva Ausfelder, eine der fünf entsendeten Mitarbeiter erzählt begeistert von dieser Aktion: „Ich finde, es war eine großartige Sache. Es ist ein wunderbares Gefühl zu wissen, dass ich durch meine Mithilfe dazu beitragen kann, Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. So etwas berührt mein Herz.“ Johann Schillinger, ebenso tatkräftig vor Ort, berichtet: „Auch für mich war es eine tolle Erfahrung. Ich bin begeistert, wie viele ehrenamtliche Helfer vor Ort waren und wie unkompliziert und reibungslos die Zusammenarbeit funktionierte. Jeder zieht am selben Strang und hat das gleiche Ziel vor Augen: Kinder an Weihnachten glücklich zu wissen.“    

Die fünf entsendeten Mitarbeiter der Freisinger Bank eG: Lena Radon, Johann Schillinger, Martin Glonner, Alice Kopp und Eva Ausfelder

Erlebnisbericht einer Mitarbeiterin

Die Glücksfee hat zugeschlagen. Dank ihres glücklichen Händchens hatte ich am heutigen Tag gemeinsam mit den Kolleginnen Eva Ausfelder und Lena Radon und den Kollegen Johann Schillinger und Martin Glonner die Möglichkeit einen ganz besonderen Arbeitstag zu erleben.

Wir wurden von unserer eigentlichen Arbeit freigestellt - vielen Dank dafür und ein dickes Dankeschön an die Kolleginnen und Kollegen die für uns in der Bank mitgearbeitet haben -

und wir durften zu humedica nach Kaufbeuren um dort die Aktion „Geschenk mit Herz“ zu unterstützen.

Hans Schillinger hat uns mit dem blauen Caddy dorthin chauffiert und schon auf der Fahrt dahin waren wir uns einig wie sehr wir uns über dieses Privileg freuen, über die Möglichkeit über den Tellerrand zu schauen und einen Teil unseres Glückes weitergeben zu dürfen.

Wir wurden herzlich empfangen und dann wurde uns das System in der Lagerhalle erklärt. Anschließend wurden wir auf die Stationen verteilt. Hier haben wir die einzelnen Päckchen geöffnet und vervollständigt. Es ist extrem wichtig einen „Grundinhalt“ zu haben: also ein Kuscheltier etwas Warmes eine Zahnbürste und etwas Süßes.......

Man kann sich gar nicht vorstellen was alles in so einem Päckchen stecken kann und was so alles fehlt.

Was uns Mädels den Anfang sehr erleichtert hat, war die Tatsache, dass wir per Zufall an der Station gelandet sind an der Freisinger Päckchen incl. meiner eigenen kontrolliert wurden.

Wir hatten Päckchen mit extrem hochwertiger Ware und Päckchen die aus einem Paar Socken und einer Tafel Schokolade bestanden. Die hochwertigen blieben natürlich so und die anderen wurden von uns aufgefüllt.

In der Mittagspause haben wir eine super leckere Pizza gegessen und hatten etwas Zeit, uns über unsere Päckchenerlebnisse des Vormittags auszutauschen.

 

Am Nachmittag hat der einsetzende Schneefall für noch mehr Weihnachtsfeeling gesorgt. Ganz fleißig haben wir weiter Päckchen für Päckchen geöffnet und gefüllt. Es hat unwahrscheinlich viel Spaß gemacht und ich bin wahrhaft dankbar für diesen Einblick in einen Teil dieser irren Logistik, die hinter humedica steckt. Gemeinsam haben wir für strahlende Kinderaugen gesorgt. Ich möchte gerne Mäuschen sein, wenn die Geschenke übergeben werden.

Vielen Dank, dass wir das so erleben durften und dass wir von unserem Arbeitgeber dabei so unterstützt wurden.

Um 17.00 Uhr haben wir dann glücklich und zufrieden die Heimreise angetreten. Schnee und Stau haben uns Zeit gegeben nachzudenken und uns noch einmal ganz intensiv über die Erlebnisse des Tages auszutauschen. Hans hat uns sicher und gut wieder nach Hause gebracht

Danke für diesen so besonderen und schönen Tag mit Euch!

 

Alice Kopp