Start in die Auszubildung bei der Freisinger Bank

Einführungswoche der neuen Auszubildenden der Freisinger Bank eG 2017

Am Freitag, den 1. September 2017, starteten sechs Auszubildende in ihr Berufsleben. Um diesen Einstieg zu erleichtern, hatte die Freising Bank ein vielfältiges und interessantes Einführungsprogramm auf die Beine gestellt. Die erste Woche stand ganz im Fokus des gegenseitigen Kennenlernens.

Am ersten Ausbildungstag wurden wir unter anderem durch die Zentrale der Freisinger Bank geführt. Anschließend hatten uns zwei Auszubildende im zweiten Lehrjahr über die Grundprinzipien der Bank in einem Vortrag informiert. Selbstverständlich stand auch der obligatorische Fototermin auf dem Programm. Nach einem gemeinsamen Mittagessen endete der erste Arbeitstag, da das geplante „Bogenschießen“ auf Grund des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt werden musste.

Nachdem wir unsere ersten Eindrücke über das Wochenende verarbeiten konnten, besuchten wir zu Wochenbeginn per Auto und in zwei getrennten Gruppen ein paar ausgewählte Filialen. Eine Gruppe hat sich den nördlich von Freising liegenden Filialen näher angeschaut, das andere Team die im Süden liegenden Filialen besucht. Das anschließende gemeinsame Mittagessen bot dann die Möglichkeit zu einem ersten Erfahrungsaustausch. Nach dieser Stärkung fand in der Zentrale ein Vortrag zum Thema Sicherheit in Banken statt. Unter anderem wurde erklärt, wie man sich bei einem Banküberfall richtig verhält. Danach erläuterte das Telefon-Service-Team den Umgang mit Kunden am Telefon..

Am Dienstag stellten sich der Betriebsrat und die Jugend- und Auszubildendenvertretung den neuen Auszubildenden vor. Um für den zukünftigen Umgang mit Kunden in den einzelnen Filialen angemessen vorbereitet zu sein, wurde im Anschluss daran ein  Vortrag über die entsprechenden Servicestandards gehalten. Bevor es wieder zu einem gemeinsamen Mittagessen ging, wurden wir noch über das am Mittwoch stattfindende Ereignis, den „VRactivestart“, informiert. Nach einer Präsentation  zum Themenbereich Compliance gab es einige Informationen zum Ausbildungsverhältnis.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen des „VRactivestart“. Aus den unterschiedlichsten Regionen Bayerns reisten mehrere hunderte Auszubildende gemeinsam mit ihren AusbilderInnen zu diesem Event in Ingolstadt an. Das Programm war interessant und  abwechslungsreich. So traten zum Beispiel Trommler und eine Herzlichkeitsbeauftragte auf. In der großen Pause bot sich uns die Möglichkeit  verschiedene Aktivitäten, wie beispielsweise Segway-Fahren auszuprobieren.

Am Donnerstag, den letzten Tag der Einführungswoche, wurden wir in das EDV-System der Freisinger Bank eingeführt. Dies soll uns einen reibungslosen Start in den Filialen ermöglichen. Im Anschluss daran gab es  noch allgemeine Erklärungen  zur Ausbildung zum Bankkaufmann/frau. Bevor es zum letzten gemeinsamen Mittagessen ging, wurde der Freisinger Versicherungsdienst vorgestellt und es wurde uns ein Überblick über das Versicherungsangebot gegeben. Der letzte Programmpunkt der Einführungswoche war ein Filmvortrag über den „inneren Schweinehund“.

Nach meiner Ansicht war die Einführungswoche sehr gelungen. So konnten wir unter anderem einen ersten Einblick in wichtige Themen gewinnen. Auch bot sich uns die Möglichkeit, uns untereinander und insbesondere bereits auch viele erfahrene KollegInnen  kennenzulernen.

Philipp Obermaier