Herzlich Willkommen!

6 Jugendliche starten ihre berufliche Zukunft bei der Freisinger Bank eG

Für sechs Jugendliche beginnt zum 01.09.2016 die Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum  Bankkaufmann. Die Freisinger Bank bietet eine anspruchsvolle Berufsqualifikation mit ausgezeichneten Perspektiven auch nach dem Lehrabschluss. Deshalb sind die bayerischen Kreditgenossenschaften als Ausbildungsbetriebe gefragt. Das wird nicht zuletzt durch eine Ausbildungsquote von rund 14 Prozent deutlich: Die Freisinger Bank beschäftigte zum Ende des vergangenen Jahres rund 170 Mitarbeiter, darunter 21 Auszubildende.
Für die Freisinger Bank ist die Ausbildung junger Menschen eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft. Sie ist ein zuverlässiger regionaler Ausbildungsbetrieb und möchte ihren  Auszubildenden eine hochwertige Ausbildung garantieren. Auf dieser Basis ergeben sich langfristige berufliche Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Bayernweit beginnen zum neuen Ausbildungsjahr über 800 junge Menschen ihre Lehre bei einer Genossenschaftsbank. Zum Ende des vergangenen Jahres beschäftigten die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken nahezu 2.400 Azubis.

auf der Treppe oben von links: Vorstandsvorsitzender Reinhard Schwaiger und Vorstand Karl Niedermaier; in der Mitte von links: Lucas Tischler, Felix Zimmermann, Christian Schierenberg und Sofian Achour; unten von links: Personalleiterin Annette Öhlsen, Lena Radon und Johanna Sturde