Aktion Urlaubsgruß

Gewinnübergabe in der Freisinger Bank

Reinhard Schwaiger (Vorstandsvorsitzender), Regine Waldau (Vorstandssekretariat), die Gewinner Herbert Scharl und Barbara Michalsky-Hasenstab, Karl Niedermaier (Vorstand)

Vergangene Woche fand die Gewinnübergabe der Aktion Urlaubsgruß – initiiert vom Freisinger Tagblatt – in der Freisinger Bank statt. Barbara Michalsky-Hasenstab (55) und Herbert Scharl (71) sind in den Sommerferien den Aufruf des Freisinger Tagblatts gefolgt und haben jeweils einen Schnappschuss bei der Aktion Urlaubsgruß eingereicht. Am Ende wurden die Freisingerin und der Neufahrner aus dem Lostopf gezogen (jedes eingesandte Foto nahm an der Verlosung teil) – und durften sich nun in der Freisinger Bank ihre Hauptgewinne abholen: einen 375-Euro-Gutschein für die Ökokiste Kirchdorf und einen 375-Euro-Gutschein für das Bio-Restaurant Alter Kuhstall in Dürneck.

Die Preise wurden von der Freisinger Bank gestiftet, deren Vorstandsvorsitzender Reinhard Schwaiger bei der Übergabe die Auswahl der Gewinne erklärte: „Beide Betriebe verkörpern besonders das Leitbild der Nachhaltigkeit und Regionalität – passend zu den Werten unseres Hauses.“

Herbert Scharl, der mit seinem Foto von der Seiser Alm am Chiemsee teilgenommen hatte, kann sich nun nach Herzenslust mit Ökokisten voller Obst, Gemüse und anderen Biowaren beliefern lassen. Der Wertgutschein reicht beispielsweise für 18 mittlere Kisten. Und die sind bei den Scharls gut aufgehoben, wie der 71-Jährige erzählte: „Meine Frau und ich wechseln uns beim Kochen ab und unsere Tochter hat bereits eine eigene Familie, die wird sich auch über meinen Gewinn freuen.“

Barbara Michalsky-Hasenstab, deren witziges Foto einer Kopfskulptur mit einem Buch auf dem Haupt in der Zeitung und der Lostrommel gelandet war, ist die ideale Gewinnerin für den Alten Kuhstall, wie sich herausstellte: „Wir waren schon oft dort, unter anderem, um den Geburtstag meines Mannes zu feiern. Ich mag besonders die extravaganten Gewürzkreationen und die leckeren Gemüsequiches.“ Und wer darf für 375 Euro mitspeisen? „Ich will meinen Freundeskreis vom Goldberg einladen.“