Auzubildende berichten über Start in der Freisinger Bank

Berichte zur Einführungswoche

Eindrücke von Julius Herbes

Nachdem wir alle am Dienstagmorgen in der Haupstelle der Freisinger Bank angekommen waren, warteten wir gespannt und aufgeregt auf den Beginn unseres ersten Tages. Zunächst führte uns Frau Ranner nach oben in einen Besprechungsraum, in dem wir nach einer Vorstellungsrunde organisatorische Sachen klärten. Dann begrüßte uns der Vorstand Herr Niedermaier und sprach mit uns über seine und unsere Erwartungen an die Ausbildung. Danach malten alle Auszubildenen gemeinsam ein Bild, wodurch das Eis schnell gebrochen wurde. In der Kaffepause unterhielten wir uns dann schon über unsere Hobbys. Anschließend führte uns Frau Ranner duch die gesamte Hauptstelle, wobei sich jede Abteilung kurz vorstellte wodurch wir einen guten Überblick über verschiedene Aufgaben der Freisinger Bank und das gesamte Gebäude bekamen. Wir durften sogar ein Foto am Schreibtisch des Vorstandes machen.

Nach der Mittagspause hielt uns Frau Skaliczki, eine Auszubildende, einen Vortrag über die Struktur der Ausbildung, sodass wir einen guten Überblick bekamen. Daraufhin kamen wir genaueren Einblick in die Abteilungen Medialer Vertrieb und Telefoncenter, welche sehr interessant waren und wobei wir hilfreiche Dinge über Online-Banking lernten. Somit war auch schon der erste Tag zu Ende.

Am zweiten Tag führten uns Herr Beciri und Herr Gührs durch die verschiedenen Beratungscenter in Eching, Moosburg und Allershausen. Wir besuchten zusätzlich noch die Filialen in Zolling, Kirchdorf und Lerchenfeld. So bekamen wir schon einen ersten Einblick in unsere zukünftigen Arbeitsstellen und konnten uns mit den älteren Auszubildenden unterhalten. Nachdem alle eine Pizza in der Mittagspause gegessen hatten, erzählte uns Herr Oppeneder etwas über den Umgang mit Kunden und den Dresscode in der Bank. Nach einem anschließenden Fototermin mit dem Vorstand war der Tag vorbei. Am Donnerstag stellten uns Herr Bayer und Herr Zill den Betriebsrat und die Jugend- und Auszubildendenvertretung vor. Danach erklärte uns Herr Wagensonner etwas zur Sicherheit in Banken, wobei er uns auch verschieden Teile des Gebäudes zeigte. Anschließend erhielten wir noch Informationen zu den Ausbildungsverhältnissen durch Frau Ranner und gingen beim Griechen Mittagessen. Danach führten wir noch ein Gespräch mit Herr Niedermaier über das Leitbild und die Aufgaben der Freisinger Bank, welches sehr interessant war. Dann wurden noch unsere Finger gescannt und wir bekamen Chips für die Drucker. Nach einem weiteren Vortrag zu den Ausbildungsverhältnissen war auch der letzte Tag in der Haupstelle zu ende. Am Freitag war dann der erste Tag im zugeteilten Beratungscenter, welches bei mir in Eching ist. Zunächst wurde ich freundlich von allen MitarbeiterInnen begrüßt und bekam anschließend von Herr Zill, meinem Ausbildungs-verantwortlichen, eine Führung durch die gesamte Filiale. Daraufhin meldete ich mich zum ersten Mal an meinem PC an und richtete meinen Zugang ein. Dabei half mir Frau Ghinea, eine Auszubildende im zweiten Lehrjahr. Mit ihr begann ich dann auch meine ersten Aufgaben, wie Überweisungen überprüfen und am Schalter helfen. Dabei zeigte sie mir viele verschiedene Dinge, die ich größtenteils sogar schon selber ausführen durfte. Dadurch konnte ich mir die einzelnen Arbeitsschritte besser merken und später auch ohne Hilfe ausführen. Dies hat mir sehr viel Spaß bereitet.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die Einführungswoche sehr gefallen hat, da ich durch die Vorstellung der einzelnen Beratungscenter, der verschiedenen Abteilungen und durch interessante Vorträge und Gespräche viele gute Eindrücke der Freisinger Bank bekommen habe. Außerdem konnte ich durch die Vorstellungsrunden und das Malen schnell eine Freundschaft zu den anderen Auszubilden aufbauen.

v.l.: Katharina Ranner (Ausbildungsbeauftragte), Jakob Stork, Daniel Schmid, Emma Kellerer, Julius Herbes, Hans-Christian Wild, Karl Niedermaier (Vorstand)

Wochenbericht von Jakob Stork

Dienstag 01.09.2020

Am Dienstag, den 01.09.2020 wurden wir fünf Auszubildende um 9:00 Uhr von unserer Ausbildungsbeauftragten, Frau Ranner abgeholt und in unser „Hauptquartier“ für die erste Woche geführt. Dieses „Quartier“ war ein eigens für uns reservierter Raum im obersten Stock der Freisinger Bank mit einem beeindruckenden Ausblick. Vor dieser Kulisse wurden wir sehr herzlich vom Vorstand begrüßt.

Im Anschluss daran malten wir alle gemeinsam ein Bild. Nach unseren ersten Bedenken, dass dies womöglich kein Kunstwerk alla Picasso werden könnte, erklärte Frau Ranner, dass es sich um „acrylic pouring“ handele. Dabei durfte sich jeder eine Farbe heraussuchen, welche dann mit den Farben der weiteren Auszubildenen vermischt und in einem Schwung auf eine Leinwand gegeben wurde. Somit entstand ein sehr buntes und hübsches Bild mit interessanten Farbverläufen, zu dem jeder etwas beigetragen hat.

Mit der durch das Malen gelockerten Stimmung und guter Laune ging es weiter mit einer Führung durch die Hauptstelle in Freising. Dadurch bekamen wir einen ersten Überblick über die verschiedenen Abteilungen. Zudem wurden wir von den freundlichen Mitarbeitern begrüßt und erhielten einen kurzen Überblick über Ihre Tätigkeiten.

Nach der Mittagspause im Parkcafe bekamen wir von Frau Skaliczki in einem Vortrag noch nähere Informationen und Tipps zur Ausbildung.

Mittwoch 02.09.2020

Am Mittwoch um 9:00 Uhr starteten wir mit der „BC-Tour“ in den Tag. Dabei fuhren Herr Beciri und Herr Gührs mit uns zu den verschiedenen Beratungscenter in der Region. Dabei bekamen wir weitere nützliche Informationen zu unserer Ausbildung und konnten uns schon mal etwas mit den Filialen, denen wir zugeordnet wurden, vertraut machen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Galerie erhielten wir eine Unterweisung von Herrn Oppeneder hinsichtlich des Umgangs mit Kunden und nützliche Tipps zur Kleiderordnung.

Im Anschluss daran stand noch ein Fototermin an, an dem auch Herr Niedermaier, Vorstand der Freisinger Bank und unsere Ausbildungsbeauftragte, Frau Ranner, teilnahmen.

Donnerstag 03.09.2020

Zu Beginn des Tages stellten uns Herr Bayer und Herr Zill den Betriebsrat sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung insbesondere hinsichtlich deren Tätigkeiten und Befugnisse vor.

Im Anschluss daran führte uns Herr Wagensonner im Rahmen des Vortrags zur Sicherheit in Banken durch die Hauptstelle und wies uns auf alle bedeutenden Sicherheitselemente wie beispielsweise Rettungswege, Feuerlöscher und das generelle Verhalten im Brandfall hin. Zudem wurden wir über weitere bankenspezifische Sicherheitssysteme unterrichtet.

Nachfolgend ging Frau Ranner näher darauf ein, welche Verpflichtungen wir Auszubildende erfüllen müssen. Des Weiteren wurde uns der Ablauf der Ausbildung und weitere formelle Dinge, wie beispielsweise das Führen des Berichtshefts erklärt.

Zu Ende des Tages wurden wir noch zu einem sehr interessanten Gespräch mit Herrn Niedermaier in der Galerie eingeladen. In diesem ging es, neben dem Leitbild und den Aufgaben der Freisinger Bank, auch um aktuelle Zahlen und Entwicklungen. Zudem wurden uns von Herrn Niedermaier die aktuellen Chancen und Risiken in diesen turbulenten Zeiten aufgezeigt.

Freitag 04.09.2020

Am Freitag, den 04.09.2020 verbrachte ich den ersten Tag im Beratungscenter Moosburg.

Nachdem ich äußerst freundlich empfangen wurde, erhielt ich zuerst eine Führung durch die Filiale, verbunden mit einer Sicherheitsunterweisung von Frau Stefanie Niedermaier. Im Anschluss daran wurden mir bereits viele Fälle des Tagesgeschäfts anhand von Kundenaufträgen gezeigt und erklärt. Selbst an einer Probeauszahlung und -überweisung durfte ich mich versuchen.

Zum Ende der Woche und des ersten Tages im BC Moosburg wurde mir noch gezeigt, wie das Bargeld im Tresor zu verstauen ist und dieser wieder verschlossen wird.

Einführungswoche aus Sicht von Hans-Christian Wild

Dienstag 01.09:

Am ersten Tag unserer neuen Ausbildung versammelten wir Azubis uns alle im Eingangsbereich der Hauptstelle unseres neuen Arbeitgebers, der Freisinger Bank eG. Eine Mischung aus Vorfreude und leichter Nervosität war bei den ersten Unterhaltungen mit den neuen Kollegen zu spüren. Zu Beginn wurden wir von Frau Ranner empfangen und anschließend in einem Konferenzzimmer vom Vorstand der Bank, Herrn Niedermeier persönlich begrüßt. Nach dieser Begrüßung, gefolgt von letzten organisatorischen Feinschliffen hatte sich Frau Ranner für uns ein Kennenlernspiel überlegt um die Stimmung aufzulockern. Ein gemeinsam angefertigtes Kunstwerk später begann unsere Führung durch die verschiedenen Abteilungen der Hauptstelle. Nachdem wir viele spannende und neue Eindrücke gesammelt hatten ging es in der Mittagspause zum Parkcafe, wo fast alle in den Genuss eines Schnitzels kamen. Gut gestärkt bekamen wir nach dem Essen von Frau Skaliczki, einer weiteren Auszubildenden der Bank einen Vortrag mit genaueren Informationen über unsere Ausbildung. Nachdem wir auch noch in das Telefoncenter und in den medialen Vertrieb der Freisinger Bank einen Blick werfen durften, war der erste Tag auch schon vorbei.

Mittwoch 02.09:

Mittwoch begann mit einer Tour um die verschiedenen Beratungscenter (BCs) im Umkreis. Hier wurden wir von den zwei Auszubildenden Herr Beciri und Herr Gührs zu verschiedenen Zweigstellen gefahren und wurden dort von den Mitarbeitern herumgeführt. Hier konnte also jeder von uns schon sehen, wie sein zukünftiger Arbeitsplatz nun aussehen würde. Da wir sehr gut in der Zeit lagen, konnten wir abgesehen von den BCs auch noch weitere kleinere Zweigstellen besuchen und dort auch einen Eindruck von der Freisinger Bank bekommen. Nach der Tour kehrten wir wieder in die Hauptstelle zurück. Nach dem Mittagessen erzählte uns Herr Oppeneder über den Styleguide der Freisinger Bank und erläuterte uns den Umgang mit Kunden. Anschließend hatten wir einen Fototermin, wo wir alle zusammen mit Herrn Niedermaier und Frau Ranner auf der Terasse und an verschiedenen Orten im Haus von Frau Weber abgelichtet wurden. Diese Fotos waren für einen Artikel in der Presse bestimmt.

Donnerstag 03.09:

Am Donnerstag fingen wir unseren Tag mit einem Vortrag von Herr Bayer und Herr Zill an.  Als Mitglieder des Betriebsrats erklärten sie uns, wie dieser funktioniert und meinten, dass wir immer zu ihnen kommen könnten falls wir ein Problem hätten. Danach wurden wir von Herr Wagensommer vom Gebäudemanagement über Sicherheit in Banken belehrt. Er erklärte uns, wie wir uns in verschiedenen Notsituationen zu verhalten haben und zeigte uns die Fluchtwege und Verbandskasten auf jeder Etage. Nach einer anschließenden Belehrung von Frau Ranner über das Ausbildungsverhältnis gingen wir griechisch essen. Nach dem Essen hielt Herr Niedermaier einen spannenden Vortrag über das Leitbild und die Aufgaben der Bank. Hier traten wir direkt mit ihm ins Gespräch und konnten viele neue und wichtige Sachen dazulernen und notieren. Nach diesem Gespräch ließ Frau Ranner uns weitere Informationen über das Ausbildungsverhältnis zukommen.

Freitag 04.09:

Der erste Tag im eigenen Beratungscenter: nachdem wir nun den Großteil der Woche alle zusammen in der Hauptstelle verbracht hatten, war heute der erste Tag am eigenen Arbeitsplatz. Hier konnten wir alle verschiedene Tätigkeiten ausführen. Während manche am eigenen PC arbeiteten konnten Emma und ich bereits mit am Schalter stehen, und an einer Falschgeldschulung teilnehmen. Alles in allem war es eine sehr gelungene Einführungswoche, die mir den Start in meiner neuen Ausbildungsstätte sehr erleichtert hat.